Kunst erleben, wo sie gemacht wird

OFFENE ATELIERS Rinaldo Greco mit dabei
Allgemeine Zeitung
2011 09 30
Was hinter den Türen der Ateliers rheinland-pfälzischer Künstler vor sich
 geht, wollten an den beiden letzten Wochenenden, den Tagen der "Offenen Ateliers", wie hier bei Rinaldo Greco in Bärweiler zahlreiche Kunst interessierte genauer wissen.
Foto: Wilhelm Meyer

30. 09. 2011 - BÄRWEILER
Von Wilhelm Meyer

"Kunst erleben, wo sie gemacht wird" war das Versprechen der "Offenen Ateliers" im Rahmen des Kultursommers. Aus der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim ist der in Bärweiler arbeitende Maler und Bildhauer Rinaldo Greco der einzige Künstler, der in diesem Jahr an den Offenen Ateliers teilnahm. Dazu nämlich ist eine Hürde zu überspringen: Alle Künstler müssen die Qualität ihrer künstlerischen Arbeit gegenüber einer Jury nachweisen, heißt es auf der Homepage der Aktion.

An den Wochenenden war auch die Tür zu Grecos Atelier in Bärweiler geöffnet. Die Gelegenheit, sich und seine Arbeit vorzustellen, nutzt Greco gern. Es kamen Schüler seiner Kurse, die sich seine Arbeiten gerne einmal genauer ansehen mochten, und Sammler, die seine Arbeit schon lange verfolgen. Aber auch Bärweilers Bürgermeister Hans Gehm hatte die Gelegenheit genutzt, einen Blick in die künstlerische Werkstatt von Greco zu werfen.

Greco, geboren 1954 in Rizziconi (Italien), studierte an der Kunsthochschule Reggio Calabria. Seit 1978 ist Greco freischaffend in Deutschland tätig, von 1987 bis 2007 mit Atelier in Bad Kreuznach, seit April 2007 in Bärweiler. Seit 1982 ist Greco Mitglied des Bundes Bildender Künstler (BBK) Rheinland-Pfalz.

Manch einer kennt auch eine von Grecos Arbeiten, ohne es zu wissen. Auf zahlreichen Plätzen in Deutschland nämlich sind bildhauerische Arbeiten von ihm zu finden.

Zum Seitenanfang