"Langensteini" führt durch den Ort

ETATBERATUNG Bärweiler Gemeinderat beschließt Haushalt ohne Investitionen / Bürgermeister sieht Sparzwang
Allgemeine Zeitung
2011 05 20
Fast überall präsent ist das Bärweiler Dorfmaskottchen
"Langensteini". Hier auf der Tafel des Dorf-Infopfades am
Dorfplatz als Schuhmacher.
Foto: Wolfgang Ziegler

20. 05. 2011 - BÄRWEILER
Von Wolfgang Ziegler

Die Beratung und Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2011 und Informationen zu Dorfprojekten standen auf der Agenda der jüngsten Sitzung des Bärweiler Ortsgemeinderats. Tatjana Herzog von der Finanzabteilung der Verbandgemeinde trug das Zahlenwerk des doppischen Haushalts für Bärweiler vor und erläuterte es. Dabei wurde klar, dass der Haushalt defizitär ist. Allein der Ergebnishaushalt weist einen Fehlbetrag von 44.800 Euro auf. Auch der Finanzhaushalt weist ein planmäßiges Minus von 28.500 Euro aus.

Ortsbürgermeister Hans Gehm sagte dazu, dass somit auch keine Investitionen getätigt werden könnten und die Gemeinde zum eisernen Sparen angehalten sei. „Gespart werden muss überall, wo es uns nur möglich ist“, vertiefte das Ortsoberhaupt. Und nur unabwendbare Ausgaben bilden hier die Ausnahme, wobei alles was mit Sicherheit zu tun hat, an erster Stelle stehe, sagte Gehm. Nachdem Herzog die Haushaltszahlen vorgetragen und Fragen beantwortet hatte, stimmte der Rat einstimmig dem Haushaltsplan 2011 zu.
Das Dorf hat bereits einmal beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen. Auf diesem Erfolg ruhten sich die Bärweilerer jedoch nicht aus. Die Gemeinde nahm am Wettbewerb „Kinder und jugendfreundliche Dorferneuerung“ des Innenministeriums teil und kam mit ihren Angeboten an die jüngsten Einwohner auf den vierten Platz. Das zum Wettbewerb eingereichte Projekt war das Kinderbuch „Langensteinis Dorfgeschichte“ mit dem Bärweilerer Dorfmaskottchen „Langensteini“ - in Anlehnung an die sagenumwobene Felsengruppe des Langesteins westlich des Dorfes. „Langensteini“ dient nun auch als Maskottchen für den Dorf-Infopfad, der als Rundweg um Bärweiler führt. Dieses Wegesystem soll demnächst in einigen Abschnitten noch verbessert werden und so noch besser begehbar gemacht werden.

Der nächste Markttag als Kern des Projekts Grundversorgung ist in Bärweiler am Samstag, 18. Juni. Dazu sollen aber diesmal im Vorfeld noch mehr die benachbarten Gemeinden informiert werden, speziell auch über die Art der Anbieter, um eine noch größere Besucherschar aus den umliegenden Dörfern anzulocken.

Bürgermeister Gehm legte dem Rat auch das druckfrische Informationsblatt zum Dorffest vor, das Anfang Juli im Bürgerhaus ansteht. Motto des Festes ist: „Langensteinis Dorfgeschichten“. Veranstalter sind die Gemeinde und die Vereinsgemeinschaft. Nachdem am Abend des 4. Juli ab 18 Uhr ein gemütliches Beisammensein bei Bier vom Fass seine Gäste anziehen soll, ist am 5. Juli ab 9.30 Uhr ein Familiengottesdienst im Bürgerhaus geplant. Ab 10.30 spielt die Band DiHeDi auf zum Frühschoppen, wo auch eine Hüpfburg die Kinder begeistern wird. Ab 15 Uhr sollen Gesang, Tanzvorführungen und der Wettbewerb „Langensteinis Dorfgeschichten“ Unterhaltung bieten. Besonderer Höhepunkt wird eine Ton-Werkstatt sein, in der die Kinder Figuren aus Ton formen können.

Zum Seitenanfang