ZEHN FRAGEN AN ...

Allgemeine Zeitung
2013 04 27
... HANS GEHM
Bärweilers Bürgermeister

27. 04. 2013 - BÄRWEILER

Im Dorf ist das Projekt "Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen" in seinem dritten Jahr. Das neuste Angebot ist der Bärweiler Dorfmarktbus - Bürgermeister Hans Gehm weiß mehr.

Für wen könnte so ein Besuch beim Bärweiler Dorfmarkt spannend sein?

Wir wollten zur Grundversorgung immer auch die Nachbardörfer einbeziehen. Der Besucherandrang hielt sich aber in Grenzen. In einer schlaflosen Nacht hatte ich dann den verrückten Einfall: Wir sammeln unsere Marktbesucher einfach mit einem Dorfmarktbus ein und bringen sie zum Markt!

Sie wenden sich besonders an die Altenheime?

Auch, denn gerade für diese Menschen Ist es eine zusätzliche Möglichkeit aus dem Heimalltag für ein paar Stunden zu entfliehen, ein Stück Lebensqualität, günstig in gemütlicher Umgebung Kaffee und Kuchen genießen und noch Waren von heimischen Anbietern einkaufen können. Und das Ganze noch mit einer Modenschau zum Nulltarif!

Da gibt es also jetzt extra einen Bus dafür?

Genau, wir haben die Firma Molterreisen aus Abtweiler gewonnen. Der Bus fährt um 13 Uhr in Abtweiler los. Die genauen Zeiten und Stationen stehen im Amtsblatt und auf unsrerer Homepage, es kostet vier Euro. Anmelden sollte man sich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, und zwar unter Telefon 06751/950551.

Das gilt dann für beide Richtungen?

Klar der Bus holt alle ab und bringt sie auch wieder nach Haus.

Also eigentlich eine richtige Kaffeefahrt?

Zum Teil, es gibt selbstverständlich Kaffee und Kuchen, auch ein Bier oder ein Glas Wein gibt es. Und ein tolles Programm haben wir auch zu bieten.

Mehr noch als den Markt?

Für den einen ist der Einkauf das Wichtigste, für den anderen der Spaß und die Unterhaltung. Der Markt soll ja auch zur sozialen und geselligen Grundversorgung beitragen Es geht nicht allein um das leibliche Wohl der Besucher. Ein richtiger Knüller ist zum Beispiel unsere Modeschau.

Natürlich mit Bürgermeister Gehm als Model?

Aber nicht allein. Wir haben auf diesem Feld im Ort eine Menge ausgezeichneter Talente!

Und einkaufen kann man zudem! Sind denn noch Anbieter hinzu gekommen?

Christoph Hahn, Metzger aus Wendelsheim, wird mit Wild- und Metzgerwaren kommen. Toll ist, dass es mit Sascha Galle aus Bad Sobernheim zum ersten Mal ein Angebot an Fisch auf unserem Markt geben wird. Unser Marktkonzept und die Tatsache, dass es in einer 262-Einwohnergemeinde solche Aktivitäten gibt. überzeugt viele zum Mitmachen und Unterstützen.

Und die anderen Stände kommen auch weiterhin?

Ja. und all diesen treuen Marktbeschickern gilt es an dieser Stelle auch mal ein Dankeschön zu sagen Ohne sie wäre das gar nicht möglich. Aber es zeigt uns auch, dass gemeinsam einiges zu bewegen und mit etwas Mut und Idealismus vieles möglich ist.

Das Angebot bleibt also attraktiv?

Auf jeden Fall! Wenn es auch mit Sicherheit keine klassische Grundversorgung ist - ein Plus an Lebensqualität ist es allemal!

Foto: Wilhelm Meyer

Das Interview führte Wilhelm Meyer

Zum Seitenanfang