Bärweilers Rat hinterlässt keine Altlasten

 
Allgemeine Zeitung

 

BÄRWEILER - (wmy).

Der Gemeinderat will den Neuen möglichst wenig Altlasten hinterlassen. Die Geschwindigkeitsmessanlage wurde schnell noch repariert, die Sicherheitsprüfung für den Spielplatz in Auftrag gegeben. Einige Ratsmitglieder haben noch Schippe und Hacke in die Hand genommen und am Dorfplatz das letzte Hindernis, drei Stufen, zu einem barrierefreien Zugang zum Gemeindehaus aus dem Weg geschafft.

Alte Lampen umrüsten

Die Feuerlöscher sind geprüft, der Termin für die Eröffnung des Bouleplatzes auf den 28. Juni festgelegt und auch die Frage der Dorfbeleuchtung scheint beantwortet. Die mittlerweile gut 40 Jahre alte Anlage soll umgerüstet werden. 5000 Euro sind in den Haushalt eingestellt. Eine Straße, so schätzt der bis zur Wahl des neuen Bürgermeisters amtierende Hans Gehm, wird man damit auf LED umstellen können. Noch sind Leuchtmittel für die alten Lampen zu bekommen. In vier Jahren, so hofft Gehm, dürfte die Umrüstung durch sein. Zugleich werde damit eine Energieersparnis von 80 Prozent erreicht.

Zum Seitenanfang