Förderer in Bärweiler können dank Einnahmen wieder die Feuerwehr unterstützen

 
Allgemeine Zeitung
2014 02 14
Die bestätigten Vorstandsmitglieder und Kassenprüferinnen vor dem beschafften Schlauchregal (von links): Yvonne Billard, Isabel Blum, Michael Bier, Bernd Wahl und Jürgen Maurer.
Foto: Frederick Fisher

14. 02. 2014 - BÄRWEILER
Von Frederick Fisher

BÄRWEILER - Die Freunde und Förderer der Feuerwehr sind eine rührige Truppe. 136 Mitglieder zählt der Verein derzeit, der seine ganze Kraft in den Zusammenhalt und die Unterstützung der örtlichen Wehr steckt. So auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013, das als wegweisend für den Fortbestand der Bündelchestag-Aktion am Feuerwehrhaus bezeichnet werden kann.

„Nachdem im Jahr 2012 das Wetter so schlecht war und kaum Wanderer am Bündelchestag zu uns ins Feuerwehrhaus einkehrten, stand die ganze Unternehmung auf der Kippe“, erklärten der Vorsitzende Jürgen Maurer sowie Kassenwart Bernd Wahl den Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung. Damals sagte man sich, man wolle 2013 abwarten und danach entscheiden, wie es weitergeht. Die Entscheidung fiel dem Vorstand nach einem vollen Feuerwehrhaus und ordentlichem Umsatz im vergangenen Jahr nicht schwer, so dass Wanderer auch in diesem Jahr gerne zum Mittagsmahl in Bärweiler einkehren können.

• WAHLEN
Erster Vorsitzender: Jürgen Maurer
Kassenwart: Bernd Wahl
Beisitzer: Michael Bier
Kassenprüfer: Isabel Blum und Yvonne Billard
Kassierer: Grimhilde Franzmann und Erna Skär

Ein solider Kassenbestand ermöglichte es dann auch, die Arbeit der aktiven Wehr finanziell zu unterstützen. Rund 500 Euro investierte man in Modernisierung und Instandhaltung des Feuerwehrgerätehauses. Mit rund 400 Euro wurden weiterhin Ausrüstungsgegenstände und Arbeitsmaterialien wie das Schlauchregal oder höherwertige Feuerwehrstiefel angeschafft und bezuschusst.

Die rund 15 aktiven Männer und Frauen der Feuerwehr Bärweiler mussten indes im vergangenen Jahr glücklicherweise keinen Einsatz fahren. „Ein Blitzschlag im Sommer vergangenen Jahres im Oberdorf ging zum Glück glimpflich ab“, schilderte Wehrführer Rainer Matzke und bedankte sich für die Unterstützung durch den Förderverein, aber auch die geleistete Arbeit seiner Kameradinnen und Kameraden. Auch nach Lauschied sandte er ein Dankeschön. Momentan sind dort drei Bärweilerer Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aktiv „und werden dort gut ausgebildet“.

Für die geleistete Arbeit belohnten sich alle aktiven Helfer des Vereins im Oktober bei einem deftigen Haxen-Essen. Am 15. März starten die Förderer mit ihrer Nachtwanderung nach Kirschroth, bevor im Juni das Sommerfest auch andere Wehren nach Bärweiler einlädt. Die Umrüstung des Feuerwehrfahrzeuges auf Digitalfunk wird auch eine theoretische Schulung im Feuerwehrhaus nach sich ziehen. Um all dies zu koordinieren und zu organisieren, bestätigte die Versammlung alle zur Wahl Stehenden per Handzeichen in ihren Vorstandsämtern, sodass das Vereinsjahr 2014 beginnen kann.

Zum Seitenanfang