Theaterabend in Bärweiler

„Ein Affe kommt selten allein" von Marion Stowasser-Fürbringer

 

Die Theatergruppe Bärweiler

Nicht nur Hugo Seltsam mit seinem Affen Charlie werden in der neueröffneten Pension der Familie Harz für Aufregung sorgen! Soviel verrät bereits der Titel der Komödie, den die Theatergruppe Bärweiler in diesem Jahr aufführen wird.

 

Der Inhalt des Dreiakters ist schnell erzählt: Familie Harz betreibt einen Gemischtwarenladen samt Metzgerei und kommt mehr schlecht als recht über die Runden. Um dies zu ändern, beschließt die Familie, die alte Scheune mit Fremdenzimmern zu versehen und „einen auf Tourismus“ zu machen.

Prompt mieten sich auch zahlreiche illustre Gäste in der neuen Pension ein, unter ihnen eben auch Hugo mit Affe Charlie.  Wer die Theatergruppe Bärweiler schon einmal live erlebt hat weiß, dass die Akteure ihren Figuren richtig Leben einhauchen und mit einer Prise Persönlichkeit und Bärweiler Platt garnieren werden.

Wie auch in den Vorjahren suchte die Gruppe nicht nur das Stück und die Rollen mit besonderer Sorgfalt aus, auch auf die Bühnendekoration wurde wie immer großen Wert gelegt. Wer sich nicht nur vom Talent der Bärweiler Laienschauspieler, sondern auch von einem mit großem Detailreichtum erstellten Bühnenbild überzeugen möchte, bekommt dazu bei den drei Aufführungen der Theatergruppe am Samstag, 10. April, Freitag, 16. April und Samstag, 17. April in der Gemeindehalle die Gelegenheit.

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 6 Euro bei Marion Fuhr, Tel.: 06751/2894 und im Reisebüro Bromann, Bad Sobernheim.